Suche
  • melanietussinger

„Warum Blockaden lösen….?“

Aktualisiert: 23. Mai

oder was bringe ich aus früheren Leben und von meinen Ahnen mit?



„Was hat es eigentlich mit den übernommenen negativen Emotionen und Blockaden auf sich und warum ist es wichtig, diese auch wieder loszulassen?“

Eine Emotion, zum Beispiel Trauer durchleben wir höchstens 7 Minuten. Wenn wir danach noch trauern, ist es unser Kopf, der uns in diesem Gefühl hält. Während der Körper dazu bereit ist, die Emotion loszulassen, hält unser Kopf diese noch fest. Die Entscheidung liegt also bei uns, ob wir in diesem Gefühl bleiben wollen oder die Umstände für die Trauer auch in einem anderen Licht betrachten können.


Wenn der Körper Emotionen einschließt, sind es meistens solche Emotionen, die wir unterdrücken „Stell dir vor, Du bist in einem Raum mit vielen Menschen und die Traurigkeit

oder Wut überwältigt Dich, würdest Du es Dir in dieser Situation anmerken lassen oder die Emotionen unterdrücken?“


Der Körper schließt die unterdrückte Emotion also ein. Das kannst Du Dir vorstellen wie eine Kugel aus Energie, die sich in den verschiedensten Bereichen im Körper

z. B. den Organen festsetzt. Du kennst sicher die alten Sprüche „Das geht mir an die Nieren“, oder „Mir kommt die Galle hoch“… Tatsächlich ist es so, dass Angst an die Nieren geht, also die Nieren belastet. Und dass Wut sich gerne in der Galle festsetzt. Und je mehr Emotionen sich festsetzen im Laufe der Jahre, umso größer wird die belastende

Energie, die mit der Zeit zu Symptomen bis hin zur Krankheit führen können.

Jetzt denkst Du Dir sicher, dass Du schon Coachings hattest, in denen es darum ging,

zu sich selbst zu finden, innere Kind-Arbeit, mental loszulassen und dass es Dir dadurch schon viel besser geht. Bitte vergiss hier nicht, dass Körper, Geist und Seele eine Einheit bilden. Und dass eingeschlossene Blockaden aus vergangenen Leben nicht nur mental losgelassen werden sollten, sondern auch auf körperlicher Ebene, da sie sich im Körper festsetzen und in Krankheitssymptomen äussern können.

Das soll nicht heißen, dass mentale Arbeit nichts nützt - ganz im Gegenteil. Ich möchte Dir nur erklären, dass auch die körperliche Ebene ganz wichtig ist.

Aus unserem Ahnensystem übernehmen wir soviel, sogar Traumata können übernommen werden und die Gefühle, die damit in Verbindung stehen. Und die gute Nachricht ist, dass wir diese Blockaden lösen können auf körperlicher Ebene,

und somit ein Stück Heilung in unsere ganze Familie bringen. Was Du auflösen lässt, ist auch bei Deinen Ahnen und bei Deinen Nachfahren für immer gelöst.

Du wirst lachen, tatsächlich habe ich noch keinen einzigen getroffen, der keine eingeschlossene Emotionen oder Blockaden hatte. Dies betrifft also uns alle.


Du fragst Dich jetzt sicherlich, was es Dir bringt, diese Blockaden lösen zu lassen? Eins vorneweg - es ist kein Wunderheilmittel! Allerdings hat es schon viele Erfolge gegeben bei sämtlichen Krankheitssymptomen.


Wie läuft denn so eine Healingcode - Session ab? Als allererstes benötige ich Deine Zustimmung, sonst darf ich mich nicht mit Deinem Energiesystem verbinden.Um die Blockaden ausfindig zu machen, verbinde ich mich bioenergetisch mit Deinem Unterbewusstsein und frage hier nach den eingeschlossenen Blockaden ab.

Diese gefundenen Blockaden löse ich mit einem Heilmagneten aus Deinem Körper ab.

Nach dem Ablösen kann es sein, dass das ein oder andere Gefühl noch einmal kurz hochkommt. Da solltest Du bitte, dieses so annehmen und loslassen, also nicht wieder unterdrücken. Viele berichten, dass Sie ein paar Tage nach der Soulhealing-Session, sich leichter & wohler fühlen.

So als wären ein paar schwere Steine, aus dem Rucksack genommen worden.

Bauchschmerzen, Gelenkschmerzen, Sodbrennen, Migräne konnten so schon aufgelöst werden.

Das hört sich doch gut an, findest Du nicht auch?







14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen